An der Ortlohschule besteht die 5-Tage-Woche. Der Unterricht wird am Vormittag über maximal 6 Unterrichtsstunden verteilt.

Schwimmunterricht wird ab der dritten Klasse erteilt. Die Teilnahme an evtl. Arbeitsgemeinschaften ist freiwillig.  

 


 

        

Unterrichts- und Pausenzeiten

1.Stunde

 7:55 –  8:40 Uhr  

 

 8:40 –  8:45 Uhr Wechselpause ohne Klingelzeichen
2. Stunde  8:45 –  9:30 Uhr  
  9:30 –  9:45 Uhr  Hofpause - Klingelzeichen
   9:45 – 10:00 Uhr Frühstückspause

3. Stunde

10:00 – 10:45 Uhr  

                                      

10:45 – 10:50 Uhr Wechselpause ohne Klingelzeichen

4. Stunde

10:50 – 11:35 Uhr  

 

11:35 – 11.50 Uhr Hofpause - Klingelzeichen

5. Stunde

11:50 – 12:35 Uhr  

6. Stunde

12:35 – 13:20 Uhr keine Wechselpause

 Für OGS-Kinder ist morgens ab 7.30h eine Betreuung gewährleistet.

In der Frühstückspause und bei schlechtem Wetter bleiben die Kinder in ihrem Klassenraum und werden dort vom Lehrer oder der Lehrerin beaufsichtigt.

 Gesundes Frühstück

 


 

Bitte, sorgen Sie für ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück, das aber auch nicht zu umfangreich ist.
Die Kinder können zu ihrem mitgebrachten Frühstück in der Schule Milch, Kakao oder Vanillemilch nach Wunsch bestellen. Eine Bestellung gilt in der Regel für 4 Wochen.
Sie werden über den nächsten Termin und den genauen Betrag vorher informiert. Es ist für uns eine große Hilfe, wenn Sie ihrem Kind das Milchgeld als abgezählten Betrag mitgeben.

Lernaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule!

Die Lernaufgaben sollten in der Regel

 in den Klassen 1 und 2 ca. 30 Minuten pro Tag,

 in den Klassen 3 und 4 ca. 60 Minuten pro Tag

nicht überschreiten.

Offene Ganztagsschule

Mit Beginn des Schuljahres 2006/ 2007 ist unsere Schule offene Ganztagsschule.

Förderverein

Im Sommer 2004 wurde der Förderverein unserer Schule gegründet, der tatkräftig unsere Schule bei Anschaffungen unterstützt. Ein Beitrittsformular finden Sie auf unserer Homepage oder fragen Sie Ihren Lehrer.

Erkrankungen

Sollte Ihr Kind einmal krank sein und fehlen, benachrichtigen Sie bitte die Schule möglichst am ersten Tag telefonisch oder durch Nachbarkinder. In Fällen ansteckender Krankheiten ist es dringend erforderlich, den Grund des Schulversäumnisses bekannt zu geben.

Eine schriftliche Entschuldigung geben Sie bitte Ihrem Kind mit, wenn es wieder zur Schule kommt.

Beurlaubungen

Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen.

In diesem Fall stellen Sie bitte rechtzeitig einen Antrag.

Beläuft sich die Beurlaubung nur bis zu 2 Tagen innerhalb eines Vierteljahres, genügt eine schriftliche oder telefonische Benachrichtigung des Klassenlehrers.

Darüber hinaus kann einer Beurlaubung nur durch die Schulleitung stattgegeben werden. Eine Beurlaubung vor bzw. im Anschluss an die Ferien muss bei der Schulleitung beantragt werden.

Lehrersprechzeiten

Die Eltern können die Lehrer nach  vorhergehender Terminabstimmung sprechen. Bei dringenden, unvorangemeldeten Gesprächen wählen Sie am besten die Pausenzeiten, weil das Büro während des Unterrichts nicht immer besetzt ist.

Elternsprechtage

Die Elternsprechtage werden zweimal im Jahr (November und März) durchgeführt. Wir Lehrer stehen Ihnen dann zur Beratung und Information zur Verfügung. Über die Termine werden Sie schriftlich informiert.

Elternabend

Die erste Klassenpflegschaftssitzung eines neuen Schuljahres wird in den ersten drei Wochen durchgeführt. Sie erhalten rechtzeitig eine Einladung.

Unterrichtsbesuche

Wenn Sie gerne einmal an einer Unterrichtsstunde teilnehmen möchten, sind Sie dazu nach vorheriger Abstimmung eines Termins mit dem Lehrer herzlich eingeladen.  

Versicherung

Für Ihr Kind besteht bei Schulantritt eine Unfallversicherung, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule  sowie Schul- und Heimweg mit einschließt.

Bei einem Schulunfall werden die Eltern selbstverständlich so schnell wie möglich benachrichtigt. Informieren Sie uns daher bitte sofort über geänderte Telefonnummern.